Autor: admin (Seite 1 von 2)

Aus- und Weiterbildungstag in Kleindöttingen AG

Philippe Karl’s Ecole de Légèreté stellt sich vor

Sonntag, 2. Juni 2019

  • Praktische Vorführungen
  • Theorievortrag von Philippe Karl
  • Showeinlage von Bea Borelle
  • Diskussions- und Fragerunde

Die Pferdeausbildung vom Jungpferd bis zur Hohen Schule nach dem Konzept der Ecole de Légèreté

Programm

alle praktischen Präsentationen sind kommentiert

  • 09.00 – 09.15 Einleitung und Willkommensgruss
  • 09.15 – 10.00 Longenarbeit inkl. Springen
  • 10.00 – 10.30 Wie fliessen Abkauübungen und Arbeit an der Hand ins Reiten über?
  • 10.30 – 11.15 Reiten: Basislektionen und Seitengänge
  • 11:15 – 12.00 Theorievortrag von Philippe Karl
  • 12.00 – 13.30 Mittagessen Restaurant Oase, Farmersplace
  • 13.30 – 13.45 Zirkuslektionen-Showeinlage „Frau Schmittenhuber“ von Bea Borelle und ihrem legendären Pony „Ben“
  • 13.45 – 14.30 Reiten: Springen
  • 14.30 – 15.15 Reitunterricht: Wie wird EdL in der Praxis vermittelt?
  • 15.15 – 15.45 Diskussions- und Fragerunde
  • 15.45 – 16.30 Reiten: Die höheren Lektionen
  • 16.30 – 16.45 Verlosung von 16 Gratis-Reitstunden
  • 16.45                  Reitkunst in Vollendung: Philippe Karl und „High Noon“

Ort

FarmersPlace AG, Gewerbestrasse 111, 5314 Kleindöttingen AG

Unkostenbeitrag

CHF 20.00 – ohne Mittagessen

Anmeldung / Infos

Renate Schneider | renateisaak@hotmail.com | SMS/WhatsApp: +41 79 370 87 24

Das Team der Ecole de Légèreté, Philippe Karl und Bea Borelle freuen sich auf viele interessierte Zuschauer!

Flyer EdL Tag 2019

Ausbilderlehrgänge mit Philippe Karl

Vom Jungpferd bis zur Hohen Schule

Philippe Karl’s Ecole de Légèreté stellt sich vor

Am Sonntag, 3. Juni, stellt die Ecole de Légèreté Schweiz ihr Ausbildungskonzept vor.

Flyer für Download

Unter dem Motto «Vom Jungpferd bis zur Hohen Schule» wird ein Weg aufgezeigt, wie praktisch jedes Pferd auf pferdegerechte Weise bis zu höheren Lektionen gefördert werden kann. Die Ecole de Légèreté (EdL) wurde 2004 von Philippe Karl gegründet. Zuvor war die Solo-Nummer des französischen Reitmeisters und seines Lusitano-Hengstes «Odin» jahrelang der Höhepunkt der Auftritte des Cadre Noir von Saumur.

Mit seinem 2006 publizierten Buch «Irrwege der modernen Dressur» setzte er ein viel beachtetes Ausrufezeichen auf seiner unermüdlichen Mission als Botschafter für das Wohl des Reitpferdes. Auf seiner Suche nach einem fairen Ausbildungskonzept, welches jedem Pferd – egal ob für Dressur talentiert oder nicht – gerecht wird, analysierte Philippe Karl einen Grossteil der Schriften und Arbeitsweisen der alten Reitmeister.

Unter Einbezug seiner grossen reiterlichen Erfahrung selektierte er die sinnvollsten Methoden und ergänzte sie mit wissenschaftlichen und biomechanischen Erkenntnissen der Gegenwart. Als Resultat lehrt er seinen Schülern bis heute die feine Reitkunst, bei der Respekt und Verständnis für das edle Wesen Pferd im Zentrum stehen. Jede Hilfe wird dem Pferd zuerst erklärt und jegliche Zwangsmittel – so auch Hilfszügel – sind von vorneherein ausgeschlossen. Das Pferd soll zusammen mit dem Reiter das Tanzen erlernen und schlussendlich mit Freude seine ganze Schönheit zeigen.

Kommunikation, mentale Entspannung, Gleichgewicht, Gymnastizierung

Ausbildungskonzept EdLWichtige Grundpfeiler bei der Arbeit sind Kommunikation, mentale Entspannung, Gleichgewicht sowie viele Übungen zur Gymnastizierung. Durch viele Positionswechsel zwischen Dehnung und höherer Aufrichtung wird angestrebt, dass das Pferd – ohne sich in der einen oder anderen Haltung zu überlasten – sein natürliches Gleichgewicht unter dem Reiter findet.

Die Reiterhilfen sollen für das Pferd jederzeit klar verständlich sein und dürfen sich in keiner Weise widersprechen. Besondere Prinzipien der Schule sind «Nase an oder vor der Senkrechten», «Position vor Aktion» sowie «Hand ohne Bein – Bein ohne Hand». Am öffentlichen EdL-Tag vom 3. Juni im Seminarzentrum Farmersplace in Kleindöttingen wird der gesamte Ausbildungsweg anhand von kommentierten, praktischen Präsentationen Schritt für Schritt aufgezeigt und erklärt.

Das ganztägige Programm beinhaltet Longenarbeit, Flektionsübungen, Handarbeit, gerittene Basisarbeit mit Seitengängen, Springen sowie die höheren Lektionen. Die lizenzierten und angehenden EdL-Reitlehrer werden unterstützt von Schülerinnen von Bea Borelle. Die Gattin von Philippe Karl wird ebenfalls anwesend sein und zeigt in ihrem Vortrag «Die Lehren des Gleichgewichts» auf, wo und wie der Reiter dem Partner Pferd mit korrekten Gleichgewichtshilfen helfen kann.

In einer Verlosung können die Besucher insgesamt 16 Gratis-Schnupperreitstunden gewinnen.

Der EdL-Tag will nicht nur dazu beitragen, das Pferd besser verstehen zu lernen. Er bietet auch die Möglichkeit, die schweizerischen EdL-Ausbildner aus allen Regionen kennenzulernen. In den geplanten Diskussions- und Fragerunden soll auch der Austausch nicht zu kurz kommen. Denn ein weiteres Anliegen der «Schule der Leichtigkeit» ist, dass jeder Reitschüler stets über das «www» Bescheid weiss: das was, wie und warum.

Sonntag, 3. Juni 2018, 9 bis 17 Uhr

Farmersplace, Gewerbestr. 111, 5314 Kleindöttingen AG Unkostenbeitrag: Fr. 20.– (ohne Mittagessen) Anmeldung bis 25. Mai an Renate Schneider, E-Mail renateisaak@hotmail.com oder +41 79 370 87 24 (bitte nur SMS oder WhatsApp)

Programm

VonBisThema
09:0009:30Longenarbeit
09:3010:00Abkauübungen und Arbeit an der Hand
10:0010:45Diskussions- und Fragerunde
10:4511:30Reiten: Basisarbeit und Seitengänge
11:3012:30Theorievortrag: „Die Lehren des Gleichgewichts“
12:3014:00Mittagspause im Restaurant Farmersplace
14:0014:45Springen: An der Longe und geritten
14:4515:30Pädagogik: Reitunterricht nach EdL
15:3016:00Diskussions- und Fragerunde
16:0016:45Reiten: Die höheren Lektionen
16:4517:00Wettbewerb: Verlosung von 16 Gratis-Reitstunden
Alle praktischen Präsentationen sind kommentiert

Das Team der Ecole de Légèreté Schweiz freut sich auf viele interessierte Zuschauer!

Passage

Schultern heben mit dem Spanischen Schritt um der Passage auszulösen.

HansePferd 2018

Einige Aufnahmen der Vorführung des Teams der Ecole de Légèreté anlässlich der HansePferd 2018 in Hamburg.

Vorbereitung für Spanischen Schritt und Piaffe mit Übergängen


  durand_jamb_right   durand_piaffe      

Philippe Karl und High Noon in Verona

FieraCavalliPhilippe Karl will be this year presenting his School of Légèreté with High Noon and the italian group, (G.I.E.L. Gruppo Italiano Ecole de Legerete) in the famous and biggest horse fair in Italy, Fieracavalli in Verona.

Together with our association APPEL (Association Pour la Promotion de l’Ecole de Légèreté) GIEL will have a booth in the Hall 9 were Philippe Karl and Bertrand Ravoux, Master teacher in charge of the teacher course in Italy (At Ornella Colombo in Fara Gera d’Adda BG), will be available during the 4 days from 11:00 to 11:30 to meet you and answer all your questions!

There will be 2 riding presentations each day both in the arena of Hall 9.

Messestand Fiera CavalliSaturday 12.11 afternoon at 14:00 we will meet in Sala Rossini (Congress Center Arena between Hall 6 and 7) for a lecture. The topic this year: The utility of the shoulders in schooling a horse. I will be there too with my mare Pandora!

We are looking forward to meeting you there!

For more informations contact gruppoitalianoedl@gmail.com GIEL President: Francesco Melpignano +393389955823

Témoignages

Lune, Quebec: „J’ai vraiment aimé la dernière clinique avec Stéphanie. Il y a tellement de réponses dans cette méthode et les résultats sur les chevaux sont merveilleux. Stéphanie transmet bien le message, la philosophie et fait un lien essentiel entre la théorie que nous pouvons trouver dans les livres, dans les DVD et la pratique. le senti, l’art qu’est de l’appliquer.

J’ai d’ailleurs compris, capter encore des chose sur et avec mon cheval. Nous sommes maintenant sur une nouvelle lancée et la progression est tangible. Une de mes élèves est arrivée sur le terrain la semaine passée et m’a vu à cheval au loin…elle pensait que j’avais un nouveau cheval et le trouvait bien beau, jusqu’à ce qu’elle réalise que c’était ce même bon vieux Rio! Hihi! Ça m’a fait rire mais en même temps plaisir. Et mes élèves vont bien, les chevaux aussi! Fantastique! J’ai déjà hâte au printemps! Can’t wait!!!“ 


Nancy – Auditrice: „La clinique m’a été très inspirante et enrichissante. J’ai vraiment aimé Stéphanie Durand, son approche, mais aussi sa façon d’être, elle m’a aidé à mieux comprendre ma jument (qui n’accepte pas le mors). J’arrive à mieux saisir les façons dont je peux l’aider dans le respect et la douceur, sans pour autant bannir le mors.

Stéphanie est passionnée par ce qu’elle fait, ceci transparaît dans sa façon d’enseigner et sa générosité au niveau de l’information. Cette clinique n’est sans aucun doute pas ma dernière à l’AgroParc, j’ai retiré beaucoup de cette expérience .“


Maria – Auditrice: „J’aime l’École de la légèreté car cette méthode me montre comment monter avec un contact, d’une façon compréhensible pour moi et mon cheval tout en respectant sa dignité .

Durand la clinique de Stéphanie Durand printemps passé j’ai témoigné l’enseignement et la séquence naturel par exemple de l’introduction d’un mors au sol et ensuit en selle .

J’ai appris l’importance  des flexions pour gagner de la souplesse et de la détente au niveau de la nuque et du cou pour une meilleure communication .  Des stratégies pour des chevaux qui s’appuient trop sur le mors versus ceux qui se cachent en arrièr .  Cette clinique que j’ai eu la chance d’auditer, était une révélation pour moi  !

Je me sent en confiance sachant que Stéphanie a un back ground de Parelli Natural Horsemanship , elle sais ‘ lire ‘ les chevaux et s’adapte à leur besoins .  Elle s’adresse au cheval dans son ensemble : son physique , son mental et ses émotions et avec la méthode de Karl Philippe ‘ École de la Légérté ‘  qu’elle enseigne , elle est le ‘Link’ tant cherché entre Natural Horsemanship et le dressage !“


Maia – Cavalière participante: „Nous avons tous à apprendre de la patience, la générosité et la pédagogie dont Stéphanie fait preuve autant avec les cavaliers qu’avec les chevaux. Son savoir-faire équestre associé à ses connaissances du comportement équin en font une des personnes les plus impressionnante que j’ai eu l’occasion de rencontrer.“


Marie-Josée – Cavalière participante: „Stéphanie a une habileté exceptionnelle de très bien lire les chevaux ainsi que leur propriétaire…! Afin d’en faire une vraie équipe! Elle est extrêmement juste dans son enseignement et a plusieurs outils pour nous faire comprendre et réaliser un exercice. Son travail avec mon cheval canadien fut une révélation… ce cheval fort bougeait comme une ballerine! I

l est difficile de rencontrer une personne plus passionnée par son métier que Stéphanie et elle une merveilleuse pédagogue. On repart avec un plan précis de travail : si on le travaille et on est discipliné – on voit les résultats étonnants! Merci!!“


 

Equitana 2015

Kurse 2019

Kursdaten 2019


Schweiz

Aargau – FarmersPlace AG

Auskunft und Anfragen bei Stéphanie: sdurand@bluewin.ch

  • 17.05. – 19.05.2019
  • 22.04. – 24.06.2019
  • 26.04. – 28.07.2019
  • 30.08. – 01.09.2019
  • 20.09. – 22.09.2019
  • 01.11. – 03.11.2019
  • 30.11 – 01.12.2019

Aargau – Würenlos

Auskunft und Anfragen bei Petra Maneth: petra.maneth@rv-wuerenlos.ch

Vaud – Commugny chez Olivier Guerry

Auskunft und Anfragen bei Sabrina +41 78 641 37 61 (WhatsApp) ou Olivier: olivierguerry77@gmail.com

  • 15.06. – 16.06.2019
  • 12.10. – 13.10.2019

Graubünden – Val Poschiavo

Auskunft und Anfragen bei Claudia Lazzarini: info@al-canton.ch +41 78 890 47 19

  • 07.05. – 09.05.2019
  • 23.09. – 26.09.2019

Graubünden – Rodels

Auskunft und Anfragen bei Christina Wilhelm: christina.wilhelm@centaurus-coaching.ch


France

Territoire de Belfort

Auskunft und Anfragen bei Delphine Gauthier :  delgau@orange.fr

  • 19.04. – 21.04.2019
  • 19.07. – 21.07.2019
  • 27.09. – 29.09.2019 ?

Lille

Auskunft und Anfragen bei Mylène Decroix : decroix.mylène@yahoo.fr

  • 12.04. – 14.04.2019
  • 09.08. – 11.08.2019

Region Melun

Auskunft und Anfragen bei Sophie Puech: sophiepuech@yahoo.fr

Region Strasbourg

Auskunft und Anfragen bei Isabelle François Ansel: isa.françois@me.com

  • 16.08. – 18.08.2019 ?
  • 25.10. – 27.10.2019 ?

Deutschland

Region Rastatt

Auskunft und Anfragen bei Evelyn und Gunnar Wiedner :  Evi.gunnar.wiedner@wanadoo.fr

  • nächste Daten noch offen

Italien

 Fara Gera d’Adda BG

Auskunft und Anfragen bei: Ornella Colombo :  +39 339 16 67 400  colornalla@libero.it

  • 08.02. -10.02.2019
  • 05.04. – 07.04.2019
  • 10.05 – 12.05.2019

Belgien

Region Bruxelles

Auskunft und Anfragen bei Zelia Petit: zeliapetit@gmail.com

  • 15.04. – 17.04.2019
  • 12.08. – 14.08.2019

Kanada

Montreal, QC

Auskunft und Anfragen bei Marie-Josée Loiselle :  mariejo@nuno-id.com

  • 10.07. – 14.07.2019
  • 01.10. – 06.10.2019
  •  

Holland

Kontakt :    hrbacchini@gmail.com       Riverland Horse Farm, Zijveld 90, 6658KV

  • 05.07. – 07.07.2019
  • Andere Daten noch offen

« Ältere Beiträge